Werdenfelser Autotage 2020 abgesagt!

 

Garmisch-Partenkirchen. Nach dem von der Bayerischen Staatsregierung ausgesprochenen Verbot für Großereignisse mit mehr als 1.000 Menschen hat das Organisationsteam die für das Wochenende 18./19. April 2020 geplanten Werdenfelser Autotage abgesagt.
Nach jüngsten Informationen gilt das Verbot bis Ende der Osterferien und schließt somit den geplanten Veranstaltungstermin mit ein.


Für die 18. Auflage der beliebten Automobil- und Zweiradausstellung in der Garmischer Fußgängerzone hatten sich 20 regionale Händler, Dienstleister und Organisationen mit mehr als 230 Ausstellungsfahrzeugen angemeldet. Geplant waren neben vielen Highlights auch einige Neuerungen.


In der Geschichte der Werdenfelser Autotage ist dies der erste Ausfall, wie Bettina Zopf, langjährige Veranstalterin der Autotage, bemerkt: „Wir haben alle Widrigkeiten getrotzt, insbesondere sämtliche Witterungsbedingungen durchlebt. Aber die aktuelle Situation erfordert ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, weshalb die Absage zum aktuellen Zeitpunkt unumgänglich ist.“


Ob die Veranstaltung später im Jahr durchgeführt wird oder in 2020 ersatzlos ausfällt, steht noch nicht fest. Dies ist davon abhängig, wie sich die Lage rund um das Thema Corona entwickelt. „Wir sind in Kontakt mit allen Beteiligten und werden zunächst einmal abwarten“.

Rückblick auf 2019

 

Garmisch-Partenkirchen. Nach den wärmsten Werdenfelser Autotagen im Vorjahr, die bei rund 30 Grad und Sonnenschein einen bleibenden Eindruck hinterließen, mussten sich Aussteller und Besucher bei der 2019er Ausgabe am 13./14. April angesichts von wechselhafter Witterung und 2-8 Grad diesmal wärmer anziehen.

 

Dennoch lockten mehr als 220 Autos, Campingmobile, Quads, Roller und E-Bikes wieder zahlreiche Besucher an. Selbstverständlich fehlten auch diesmal der Stelzengeher und Luftballonmodellierer Martin ebenso wenig, wie der Würstlmo. Die Aussteller zeigten sich erneut mit der Veranstaltung sehr zufrieden. Einzig der Wunsch nach etwas höhere Temperaturen für das nächste Jahr wieder war hier und da zu hören  - es müssen ja nicht gleich 30 Grad sein...

Rückblick auf 2018

 

Garmisch-Partenkirchen. Karl Keilhauer, Geschäftsführer von Auto Heitz, brachte es auf den Punkt: "Das waren die sommerlichsten Autotage aller Zeiten!" Bei bis zu 30 Grad und strahlendem Sonnenschein gab es am 21./22. April 2018 in der Garmischer Fußgängerzone wieder einmal mehr als 220 Fahrzeuge von 28 verschiedenen Herstellern zu bestaunen. Die teilnehmenden Händler der Region präsentierten wendige Stadtflitzer, praktische Familienvans, hochwertige Sportwagen, kleine und große SUVs oder Campingmobile und Transporter, dazu Roller und Quads.

 

Auch das Rahmenprogramm mit Martin, dem Stelzengeher und Luftballonmodellierer, einer Hüpfburg sowie einem Rennsimulator und Reaktionstester traf den Geschmack der vielen Besucher, die sich ganz nebenbei das ein oder andere Eis gönnten und sich über zahlreiche Angebote und natürlich die warmen Temperaturen und Sonnenstrahlen freuten.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Werdenfelser Autotage c/o Heitz GmbH & Co. KG